Beerenblätter (english soon)


#1

Beerenblätter
Man kann auch die Blätter von Beerenpflanzen verwenden. Dabei ist es wichtig diese zu trocknen und dann als Heilmittel zu verwenden.
Sammelzeit: während der Blütezeit sammeln und trocken, da dann noch die meisten Wirkstoffe enthalten sind.
Anwendung:
1-2 Tl getrocknete Blätter für eine Tasse Tee, mit kochendem Wasser aufgieße und 10 min abgedeckt ziehen lassen.
Tee aus Erdbeerblätter
Hilft bei Durchfall, Erkältungen, Fieber, Gelbsucht, Harnwegs- und Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Magen-Darm-Katarrh, Nervosität und Rachenentzündungen.
Schmeckt aber auch so einfach sehr lecker.
Tee aus Brombeerblätter
Hilft vor allem bei Durchfall, da Brombeerblätter Gerbstoffe enthalten, die zusammenziehend wirken.
Außerdem bei Hals- und Rachenentzündungen.
Tee aus Himbeerblätter
Hilft bei Magenbeschwerden und zur Unterstützung von Harn- und Galleabsonderung, gegen Durchfall, ein Mittel bei zu starker Regel oder Ausfluss, Fieber, Erkältungsbeschwerden oder grippale Infekte.
Ein starker Tee daraus kann als Gurgelwasser zur Beruhigung von wunden Stellen im Mund und Entzündungen der Rachenschleimhaut verwendet werden.
Zusatzinfo
Heute findet die Himbeere hauptsächlich bei der Geburtsvorbereitung Verwendung. Vor allem Hebammen schwören auf die Himbeerblätter, da ihr Tee den Muttermund erweicht und die Wahrscheinlichkeit eines Dammschnittes sinkt. Zudem können Himbeerblätter Schwangerschaftsübelkeit vermindern. Die Himbeere sollte erst im fortgeschrittenen Status der Schwangerschaft eingenommen werden, denn Himbeerblätter können Wehen auslösen. Nach der Entbindung hilft die Himbeere durch Anregung der Darmaktivität bei der Entschlackung des Körpers.
Tee aus getrockneten Heidelbeeren und Blätter
Getrocknete Heidelbeeren enthalten viele Gerbstoffe, dieses hilft sehr bei Durchfall.
Leichte Formen von Diabetes können mit Heidelbeerblätter Tee gelindert werden um den Blutzucker zu senken.
Außerdem kann man die getrockneten Beeren bei Problemen der Mund- und Rachenschleimhaut kauen.
Als Tinktur oder Pulver äußerlich bei Hautproblemen, Ekzemen, juckende Hautausschläge und schlecht heilende Geschwüre
In Heidelbeerblättern kommen geringe Mengen an Alkaloiden vor, die ab einer bestimmten Konzentration Vergiftungserscheinungen hervorrufen können. Daher nicht über einen langen Zeitraum hoch dosieren.
Haustee
Ein Haustee ist eine Kräuterteemischung für alle Gelegenheiten, da er nur geringe Mengen an starken Heilkräuter enthält und kann daher täglich getrunken werden.
Rezept:
2 Handvoll Brombeerblätter
1 Handvoll Himbeerblätter
2 Handvoll Erdbeerblätter
1 Handvoll Gänseblümchen, Spitzwegerich, Gundermann, Weißdornblüten – und blätter, Schlüsselblumenblüten, Taubnessel und Scharfgarbe ->zu etwa gleichen Teilen
Quellen
http://heilkraeuter.de/lexikon/erdbeere.htm
http://heilkraeuter.de/lexikon/brombeer.htm
http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Himbeere.shtml
http://www.frauen-heilkraeuter.de/frauenkraeuter-lexikon/himbeerblaetter